Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

COVID-19: Weitere Hinweise zur Lehre

Mittwoch, 11.03.2020

Ab Mittwoch, den 11. März 2020 finden an der Universität Graz bis auf Weiteres keine Präsenzlehre und keine größeren Veranstaltungen statt.

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wie gestern im Newsletter angekündigt findet ab heute an der Universität Graz bis auf Weiteres keine Präsenzlehre und keine größeren Veranstaltungen statt. Die jetzige Situation wirft natürlich viele Fragen auf. Daher wird auch auf allen Ebenen an Lösungen gearbeitet. Seitens des Personalmanagements hat das Dekanat auch bereits genaue Richtlinien erhalten, wie in Personalangelegenheiten bei Erkrankung, Rückkehr aus Risikogebieten, MitarbeiterInnen mit dokumentierten Vorerkrankungen etc. umzugehen ist. Diese Information wurde auch sofort an die Institutsleitungen weitergegeben.
 

Hinsichtlich Studien- und Lehrbetrieb wird voraussichtlich in Kürze ein ähnliches Schreiben von der Studienabteilung und VR für Lehre an uns ergehen. Aufgrund der gehäuften Anfragen möchten wir Ihnen jedoch vorab einmal folgende Hinweise geben:

Vorlesungen:
Hier wird es die Möglichkeit geben, diese aufzuzeichnen. Wir haben universitätsweit 13 Hörsäle, die diese Funktion unterstützen. Von der Studien- und Prüfungsabteilung, die die Hörsäle verwaltet, wird gerade ein Fahrplan erstellt, welche Vorlesungen wann aufgezeichnet werden können. Dabei wird es selbstverständlich technische Hilfestellung geben. Es ist nicht vorgesehen, die Vorlesungen zu streamen, sondern die Aufzeichnung über einen Link auf Moodle den Studierenden zur Verfügung zu stellen.

Laborübungen:
Hier wird sich die Universitätsleitung mit den Lehrenden bemühen im Sinne der Studierenden eine Lösung zu finden, dass diese ordnungsgemäß im Sommersemester 2020 durchgeführt werden können. Dies wird von Fall zu Fall unterschiedlich zu handhaben sein.

 

Andere Lehrveranstaltungen mit immanenten Prüfungscharakter:
Es wird empfohlen, möglichst viele Materialien über Moodle zur Verfügung zu stellen und Arbeitsaufträge über Moodle zu erteilen, Foren zu nutzen, etc.

Eine weitere gute und einfache Möglichkeit ist, eine Audioaufzeichnung in PowerPoint zu machen und die Datei dann als pps-Datei den Studierenden via Moodle zur Verfügung zu stellen. Eine Anleitung hierfür wird gerade am Zentrum für digitales Lehren und Lernen erstellt und sollte innerhalb kurzer Zeit zur Verfügung stehen.

Für die synchrone Kommunikation mit den Studierenden wird im Augenblick von den zuständigen Stellen (noch) auf Skype for Business verwiesen.

DRINGENDE BITTE: Überlegen Sie für Ihre Lehrveranstaltungen, inwieweit Sie aufgrund dieser veränderten Rahmenbedingungen die festgelegten Kriterien für die Leistungsbeurteilung verändern müssen und informieren Sie Ihre Studierenden darüber möglichst zeitnah. Wir bitten Sie, hier möglichst flexible Lösungen zu finden. Uns ist es bewusst, dass noch viele Fragen offen sind, jedoch ist eine zeitnahe Information an die Studierenden wichtig, um Unsicherheiten und Ängste zu minimieren.

Exkursionen oder sonstige Veranstaltungen in Risikogebiete sind allenfalls abzusagen bzw. zu verschieben.
 

Prüfungen:
Mündliche und kommissionelle Prüfungen können durchgeführt werden. Für mündliche Prüfungen werden auch alternative Möglichkeiten wie z.B. Videotelefonie noch geklärt. Für schriftliche Prüfungen sollen Ersatztermine gesucht werden. Schriftliche Prüfungen mit geringer Teilnehmerzahl können bei geeigneten räumlichen Verhältnissen unter der Bedingung, dass keine Verdachtsfälle beteiligt sind und unter Einhaltung hygienischer Maßnahmen, ebenfalls abgehalten werden.
 

Wir werden Sie jedenfalls zeitnah weiter informieren.
Spezifische Anfragen richten Sie bitte an covid-19(at)uni-graz.at

 

Vielen Dank im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Flexibilität auf die veränderten Rahmenbedingungen.

Mit besten Wünschen,
Karl Lohner und Ursula Athenstaedt
Dekan und Studiendekanin

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.